Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Innere Sicherheit von Seiten der Justiz

„Mit jedem Internetkriminellen, den wir dingfest machen, schaffen wir mehr Sicherheit“, so Minister Bausback.

Zu diesem wichtigem Thema hatte die Mittelstands-Union der CSU Kitzingen am 8. August eingeladen.
Der Bayerische Justizminister Dr. Winfried Bausback informierte zu den Themen Cyber- und IT-Sicherheit sowie zum Firmen- und Wohnungseinbruchdiebstahl und insbesondere der DNA-Analyse. 

Lesen Sie hierzu auch den Pressebericht  aus der Main Post. Autor Robert Haaß.
Bilder hierzu finden Sie in meiner Bildergalerie

Das Kreuz mit dem Kreuz

Kirche und Politik nehmen Stellung

Diskussion der Senioren Union mit Domkapitular Clemens Bieber und Dr. Otto Hünnerkopf, MdL

„Toleranz gegenüber Andersgläubigen kann in unserer Gesellschaft deshalb gelebt werden, weil sich im Zeichen des Kreuzes Werte wie Solidarität und Nächstenliebe verdichten“, so Dr. Otto Hünnerkopf in seinem Eingangsstatement zum Thema „Das Kreuz mit dem Kreuz“.  

Ideencafé „Ehrenamt in Bayern“ in Erkheim, Schwaben

„Die vielen Ehrenamtlichen sind eine Stütze für Bayern und für unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt. Wir wollen den Ehrenamtlichen zuhören und wissen, wie wir sie von staatlicher Seite bei ihrer Arbeit und ihrem Engagement unterstützen können“, erklären die CSU-Abgeordneten Oliver Jörg und Klaus Holetschek. „Daher haben wir in Erkheim zu einem gemeinsamen Ideencafé mit Ehrenamtlichen vor Ort eingeladen.“

Kreisseniorentreffen in Castell

Landtagspräsidentin Barbara Stamm war unser Ehrengast

Landtagspräsidentin Barbara Stamm war unsere Rednerin beim alljährlichen Seniorentreffen des CSU-Kreisverbandes Kitzingen. Mitreißend, anschaulich und menschlich, sprach sie zu den Senioren aus dem Landkreis, die aufmerksam ihren Worten lauschten.

Bitte lesen Sie hierzu den nachfolgenden Pressebericht von Andreas Stöckinger aus der MainPost. 
Bilder zu dieser Veransatlung finden Sie in meiner BIldergalerie.

Umgangsformen in der Politik: Gibt es Verbesserungsbedarf?

Wir arbeiten hochkonzentriert und zielgerichtet, damit sich Bayern in Zukunft auch weiterhin so stark entwickelt wie aktuell. Allein in dieser Woche stimmten wir im Landtag für die Gründung der Bayerischen Grenzpolizei, führten das Oberste Bayerische Landesgericht wieder ein und beschlossen das Landespflegegeld. Mit der Verabschiedung des Nachtragshaushalts bringen wir immense Investitionen auf den Weg, die vielen Bürgern zugutekommen. Das zeigt: Ganz im Sinne des guten Umgangs miteinander stellen wir im Parlament Sachthemen in den Vordergrund.

Chancen der Digitalisierung im Gesundheitswesen verstärkt nutzen

Der Arbeitskreis Gesundheit und Pflege will die Chancen der Digitalisierung im Gesundheitswesen für die Menschen in Zukunft verstärkt nutzen. „Dazu hat unser Arbeitskreis bereits seit Beginn der Legislaturperiode verschiedene Initiativen ergriffen. Zum Beispiel „DigiMed – Pilotprojekt der P4-Medizin in Bayern“ (DigiMed Bayern), ein Projekt zur Weiterentwicklung der datenbasierten Medizin, das Projekt „Bayerisches Demenzregister“ oder die Errichtung eines bayernweiten Forschungsnetzwerks „Digitale Vernetzung und neue Strategien gegen multiresistente Keime“. Auch das Thema der digitalen Gesundheitsakte haben wir forciert“, sagt der gesundheitspolitische Sprecher Bernhard Seidenath.
 

Diese Woche im Plenum - Plenarsitzungen am 10., 11. und 12. Juli

Auf den Tagesordnungen der 136., 137. und 138. Plenarsitzung stehen u.a. eine Aktuelle Stunde auf Antrag der CSU-Fraktion zum Thema "Tourismusland Bayern - Weichenstellungen für die Zukunft", der Bericht der Enquete-Kommission "Integration in Bayern aktiv gestalten und Richtung geben", Lesungen zum Nachtragshaushalt und zahlreichen Gesetzentwürfen. Den Sitzungsablauf finden Sie hier.

Delegiertenwahl mit Wahlkampfauftakt

Erfolgreiche Delegiertenversammlung am 09. Juli in Volkach

Für die Aufstellung der Kandidaten zur kommenden Europawahl am 26. Mai 2019 waren drei Delegierte und ihre Ersatzleute zu wählen. Dazu konnte Kreisvorsitzender Dr. Hünnerkopf MdL am 09. Juli im voll besetzten Pfarrheim Volkach die Ortsdelegierten begrüßen. Die Wahl fiel unter Leitung von Bezirksgeschäftsführer Georg Brückner mit großer Mehrheiten auf Dr. Hünnerkopf, Barbara Becker und Tibor Brumme als Delegierte sowie Gerlinde Martin, Barbara Rinke und Dieter Haag als Ersatzleute.

Bernhard Seidenath und Klaus Holetschek: Weitere Offensive zur Verbesserung der Situation in der Pflege – Mehr Fachkräfte und mehr Qualität

Die CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag will die Situation in der Pflege weiter verbessern, den Fachkräftemangel bekämpfen und die Pflegequalität stärken. Ein Antragspaket mit 20 Anträgen soll eine gerechte Entlohnung für Pflegekräfte sicherstellen, Arbeits- und Rahmenbedingungen verbessern sowie die pflegenden Angehörigen entlasten und weitere Beratungsmöglichkeiten schaffen.

Wertschätzung des Ehrenamts durch Landtagsbesuch

Einmal sehen „wo Politik gemacht wird“, und das gemeinsam mit dem Abgeordneten aus dem eigenen Stimmkreis: Dieser Einladung sind rund 50 Ehrenamtliche und Politikinteressierte aus dem gesamten Landkreis Kitzingen gefolgt.

Dr. Otto Hünnerkopf, MdL, wollte auf diesem Wege den engagierten Bürgern ein besonderes Erlebnis ermöglichen und freute sich über den positiven Zuspruch.

Am frühen Dienstagvormittag startete der Bus von Wiesentheid nach München. Die Gruppe des Roten Kreuzes und die Gruppen der Freiwilligen Feuerwehren aus Altenschönbach, Kitzingen, Prichsenstadt und Wiesentheid waren alle pünktlich an der Steigerwaldhalle, trotz nächtlicher Einsätze. Durch Starkregen am Vorabend verursacht, liefen in manchen Orten die Keller mit Wasser voll, und die Feuerwehr pumpte sie aus. Einige dieser Einsätze dauerten bis in die frühen Morgenstunden.

Erster Programmpunkt in München war eine Stadtrundfahrt, bei der die Besucher nicht nur die Münchner Sehenswürdigkeiten kennen lernten, sondern auch viele lustige Begebenheiten erfuhren. 

Dr. Otto Hünnerkopf, MdL

Abgeordnetenbüro
Sambachstr. 29 a
97353 Wiesentheid
Telefon : 09383-1521
Telefax : 09383-909355